Ergebnisse

Platz

Fahrer

Okt 18

Nov 18

Dez 18

Jan 19

Feb 19

Mrz 19

Apr 19

Mai 19

Jun 19

Jul 19

Gesamt

Endergebnis (-X)

1

Fränk

11

11

10

0

0

0

0

0

0

0

32

0

2

Michael

10

9

11

0

0

0

0

0

0

0

30

0

3

Joachim

8

7

9

0

0

0

0

0

0

0

24

0

4

Patty

4

10

4

0

0

0

0

0

0

0

18

0

5

Udo

9

0

7

0

0

0

0

0

0

0

16

0

6

Uwe

3

6

6

0

0

0

0

0

0

0

15

0

7

Dennis

6

8

0

0

0

0

0

0

0

0

14

0

8

Helge

5

0

8

0

0

0

0

0

0

0

13

0

9

Hans

7

0

5

0

0

0

0

0

0

0

12

0

10

Carsten

0

5

0

0

0

0

0

0

0

0

5

0

11

Robert

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Logo Polycar 500
Lorbeerkranz 15 100

 

3. Rennen am 04. Dezember 2018 bei Michael

 

Fahrer

Runden

Platzierung

Punkte

Michael

277

1

11

Fränk

273

2

10

Joachim

258

3

9

Helge

257

4

8

Udo

257 (+2,11sek)

5

7

Uwe

257 (+1,81sek)

6

6

Hans

255

7

5

Patty

250

8

4

Dennis

0

0

0

Robert

0

0

0

Carsten

0

0

0

IMG_1215
The lonely Ones on Top
3: Joachim  1: Michael  2: Fränk

Adventsrennen bei Michael. Das hat schon eine gewisse Tradition, genau wie der Nikolaus, den es immer zur Siegerehrung gibt. Aber statt der üblichen 11 Leute gingen nur 8 an den Start. Das ruft bei dem Einen oder Anderen schon Verlustängste aus. Gibt es uns bald noch, wenn jetzt auch Carsten wegen seines Studium nicht mehr mitfahren kann? Da müssen wir wohl wieder Nachwuchsarbeit leisten. Aber zunächst mal konzentrierten wir uns auf das Rennen. Die Polycars sind filigrane Kisten, die Performance ist aber eher unspektakulär. Sie rauschen mit wenig Geräuschen und nicht allzu viel Grip über die Piste. Schön anzusehen, viel Spannung und Adrenalin wird so aber nicht erzeugt. An Michaels Bahn liegt es nicht, sie kann da mehr bieten. Trotzdem kristallieren sich schon Fahrer heraus, die die Polycars am besten beherrschen. Diesmal musste Fränk den Sieg an den Bahnchef Michael abtreten. Beide fuhren in einer anderen Liga, denn auf dem dritten Platz folgte mit 15 Runden Abstand erst Joachim. Danach ging es wieder sehr eng zu. Helge mit einer Runde mehr dahinter, die nächsten zwei Plätze mit Udo und Uwe trennten nur Sekunden. Hans blieb mit 255 Runden knapp dran und Patty ließ noch einmal 5 Runden zu Hans Abstand. Trotzdem bleibt die Saison noch offen. Auf Plastik sind wir nämlich noch nicht gefahren, das wird zum ersten Mal im Januar bei Robert geschehen. Dann kann man sehen, wie die Autos sich auf Carrera-Plastik machen.

Vier Fahrer

Michael

Helge und Uwe

Die Hälfte der heutigen Belegschaft

Michael - Chef im Ring

Helge und Uwe grooven sich ein

 

 

 

Fränk

Pokale

Micheal und Patty

Fränk und die schnellen Flitzer

Michaels Heldengalerie - stattliche Pokalsammlung

Michael und Patty

 

 

 

 

 

 

2. Rennen am 02. November 2018 bei Patty

...der Fluch der Nussschleife.. (Bericht von Joachim, Fotos von Dennis)
...anders lässt es sich wohl kaum erklären?! Auch bei diesem Rennen auf Patty´s Nussschleife fanden sich nur 7 Fahrer zu einem kuscheligen Abend mit der wohlgewärmten Fussbodenheizung in Patty´s neuem Lager ein. Hatte die Strecke zum Vergleich im letzten Event nun zwei Spuren eingebüßt, so hatte sie zweispurig jedoch an Länge und Deko dazu gewonnen. Fränk, wieder bestens vorbereitet, trat direkt im ersten Rennen gegen den Hausherren Patty an. Zwar gewann hierbei die Lolu, der Maki zeigte jedoch sein Potenzial und hielt gut mit. Danach durfte sich Dennis mit Frank messen. In einem sauberen Lauf Lolu gegen Lolu konnte sich Fränk ein zweites mal durchsetzen, zog aber Dennis deutlich mit. Als Uwe ins Rennen einstieg, war direkt zu erkennen, dass es nicht sein Tag werden sollte. Der schwarze Lotus macht ihm farblich auf der Bahn das Erkennen des eigenen Fahrzeuges sehr schwer. Daher haben wir entschieden ihn im nächsten Rennen wieder auf seine eigene Lackierung umsteigen zu lassen. Das Essen rief und wir schlugen uns den Bauch mit leckeren Nudelauflauf voll. Einige Fahrer wollten schon gar nicht mehr zur Bahn zurück kehren und hätten sich so gefüllt lieber zur Ruhe begeben. Wird wohl am Alter liegen, aber es musste ja weiter gehen.
 Joachim legte einen ersten sauberen Lauf gegen Uwe hin. Als Carsten mit seinen jungfräulichen Reifen ins Rennen eingriff, wurde sehr schnell klar das er schneller fuhr als es die Performance des Fahrzeuges erlaubte. Er wurde sehr anlehnungsbedürftig, nicht gerade zur Freude seines ersten Gegners. Als er das erkannte passte er sein Fahrverhalten an und so konnte dann auch Michael bedenkenlos ins Geschehen eingreife. Das letzte Rennen des ersten Turns bestritten Patty und Michael. Hierbei zeigte Patty was in ihm steckt. Er konnte Michael zwar nicht schlagen, hielt aber wie im ersten Rennen gegen Fränk mit. Ein zweiter sauberer Lauf war die Belohnung.
Wie schon oft beobachtet, beruhigte sich das Geschehen im zweiten Turn und die ein oder andere Rundenanzahl wurde noch einmal erhöht. Fränks Plan ging wieder auf, auf den zweiten Platz belohnte sich der Hausherr für den gelungenen Abend. Micha auf der 3 war sicherlich nicht unzufrieden und auf dem vierten Rang folgte schon Der Dennis , damit hatte er beim Warmfahren sicherlich noch nicht gerechnet. Auf Platz 5 landete Joachim, er hatte sich zwar die schnellste Rennrunde des Abends gesichert, konnte sich dafür aber auch nichts kaufen ;) Es folgte Uwe auf den für ihn ungewohnten 6. Rang , die Saison ist noch jung und ich denke daran wird unser "Professor " noch arbeiten. Schnell wie immer, leider jedoch nicht gut vorbereitet, sicherte sich Carsten noch den siebten Platz. Durch sein Studium in Paderborn werden wir ihn nur noch selten bei unseren Rennen begrüßen dürfen. Er versprach uns jedoch familiären Ersatz, wir sind gespannt und wünschen ihm viel viel Spaß und Erfolg bei seinem Studium.

Fahrer

Runden

Platzierung

Punkte

Fränk

206

1

11

Patty

199

2

10

Michael

197

3

9

Dennis

195

4

8

Joachim

194

5

7

Uwe

188

6

6

Carsten

181

7

5

Helge

0

0

0

Hans

0

0

0

Robert

0

0

0

Udo

0

0

0

Pattyrace 3
Nussschleifenracer
2. Patty 1. Fränk 3. Michael

Pattyrace 2 Uwe blickt kritisch - nicht viel drin heute

Pattyrace 4
Legoland heute auf Betriebsausflug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Rennen am 05. Oktober 2018 bei Udo

 

Fahrer

Runden

Platzierung

Punkte

Fränk

212

1

11

Michael

210

2

10

Udo

207

3

9

Joachim

200

4

8

Hans

199

5

7

Dennis

197

6

6

Helge

194

7

5

Patty

193

8

4

Uwe

185

9

3

Robert

0

0

0

Carsten

0

0

0

IMG_0268_1
Polycar - First Flush
3: Udo  1: Fränk  2: Michael

Der Start in die Saison...
begann zunächst mal mit dem Abschuß der Alten: Siegerehrung der Thunderslot Heroen Fränk, Uwe und Michael. Hier noch einmal Glückwunsch - sogar mit Pokal! (Weitere Berichte zur abgelaufenen Saison hier)

Und dann ging sie los, die lang ersehnte Polycar klassische Formel 1 Challenge. Lange haben die Fahrer an den Autos gewerkelt, endlich wurden sie losgelassen. Zum Glück blieb die befürchtete Teileschlacht aus. Bis auf Joachims Spoiler blieben alle Anbauten am Platz. Der Grip war nicht besonders, und zusammen mit der filigranen Technik der Modelle liessen es die Fahrer eher vorsichtig angehen. Hier war fahrerisches Können gefragt, um die Autos in der Spur zu halten, gleichzeitig aber schnell unterwegs zu sein. Das gelang heute Fränk am besten. Wie zu erwarten ist auch Michael wieder vorne dabei. Knappe zwei Runden hinter Fränk versprechen viel für die nächsten Rennen. Udo durfte auch auf das Treppchen. Und das mit Plastikfelgen. Schön, dass er heute gemerkt hat, dass er eigentlich auch Alufelgen zum Einbau gehabt hätte. Aber lohnt es sich? Ein dritter Platz mit Plastikfelgen ist nicht so schlecht. Joachim belegte auf seiner Lieblingsauswärtsbahn den vierten Platz. Da geht noch mehr. Hans empfiehlt sich dieses Jahr mit dem fünften Platz. Dennis belegte mit seinem Lotus den sechsten Rang, und damit endete die Dominanz der Lolus (Lotus-Luschen). Es folgte endlich ein Maki (March Kid) nämlich Helge auf dem siebten Rang. Und noch ein Maki schloss sich direkt an mit dem Fahrer Patty. Schwarzer Tag für Uwe, der letzte Platz ist nicht sein Metier, aber da muss man durch. Sich nach oben kämpfen müssen ist eine neue Erfahrung für ihn. Robert und Carsten waren nicht dabei.

IMG-20181006-WA0003_1

IMG_0243_1

IMG_0257_1

Hurra - auch Udo hätte Alufelgen gehabt (Bild Helge)

Die Veteranen der Thunderslot Saison 2017/ 2018

Endlich wieder Spaß auch neben der Bahn

IMG_0261_1

IMG_0250_1

IMG_0263_1

Strammstehen gehört seit Neustem dazu

Sind die schnell, die sieht man gar nicht

Maki gegen Lolu

 

 

 

BuiltWithNOF
[Home] [History] [Konditionen] [Fahrer] [Ergebnisse] [CCG November] [SlotcarMusik] [Impressum] [Nebenserien]